Die Quintessenz ist das Magazin der fünf ("Quint") Kirchengemeinden St. Karl-Borromäus (Winnenden) mit St. Maria (Oppelsbohm), St. Maria (Schwaikheim) mit St. Martin (Bittenfeld) und St. Jakobus (Leutenbach).

Das Magazin gibt Ihnen regelmäßig Einblicke in das, was uns bewegt zwischen Zipfel- und Buchenbach. Es ist Austauschplattform der Kirchengemeinden. Es gibt den Gruppen und Verbänden Gelegenheit, sich den Gemeindemitgliedern vorzustellen.

Dabei beschränkt sich die “Quintessenz” auf Wesentliches ("Essenz"), zeigt dies aber in einem schönen Gewand.

Zu allen Mitgliedern der fünf Kirchengemeinden kommt die Quintessenz viermal jährlich kostenfrei ins Haus. Unser Service für Sie: Alle Ausgaben können Sie auch hier im Internet lesen.

Wer hätte das gedacht - Laudato si! ein viel gesungenes Lied in der Jugendarbeit und bei Familiengottesdiensten, es wird mit Begeisterung geschmettert und oft wiederholt – gerade dieses Motto wurde von Papst Franziskus für eine Enzyklika gewählt! Über das Lob der Schöpfung und wie Kirche in der Schöpfung und für die Schöpfung handelt lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Quintessenz.

... als wir, das Redaktionsteam, uns für das Thema Tod entschieden, war uns
etwas mulmig zumute. Sollen wir wirklich über so ein schweres Thema, das
für viele fast ein Tabu ist, schreiben? Und was?

Gerne lassen wir uns begeistern – ein tolles Gefühl, euphorisch und aktivierend.
Was begeistert uns? Ein gutes Buch – kurzfristig ja; eine Idee – schon besser,
wenn diese ansteckt und zum Nachahmen inspiriert; ein Mensch mit seiner
Überzeugung, der einen mitreisst und verändert – toll, erinnert mich an
Mahatma Ghandi oder Martin Luther King! Lassen auch Sie sich begeistern in unserer aktuellen Ausgabe der Quintessenz.

Gesundheit! - Ein vielgehörter Wunsch in der Winterzeit. Aber was ist Gesundheit? Das Gegenteil von Krankheit wie das Wortpaar "Leben und Tod"? Ganz so einfach ist es nicht. Was wir uns unter Gesundheit vorstellen und was das mit Kirche im weitesten Sinne zu tun hat, lesen Sie in dieser Ausgabe.

Ich bin dabei. Jeden Tag haben wir die Wahl, was wir essen, anziehen, wen wir treffen. Im März 2015 haben Sie die Wahl, wohin sich die Kirche vor Ort bewegt. Informieren Sie sich und nehmen Sie teil. Als Wählender, als Mitfahrer im Gemeindeschiff oder als Kandidat.

Auf einmal stand der Name Berglen 2.0 im Raum. Nein, keine neue Software, sondern das Projekt Berglen ...

Heiraten ist in! Zumindest, wenn man sieht, wieviel Zulauf Hochzeitsmessen haben. Aber darüber hinaus kann Heiraten auch etwas mit Kirche und vor allem mit Gott zu tun haben. Alles übers Heiraten in und um die Kirche und darüber hinaus, finden Sie in unserer Quintessenz. Hier auch als PDF zum Download. Viel Vergnügen!